11.01.14 - 7. Herren macht es spannend

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Die ersten Spiel wurden bereits bestritten. Unter anderem durfte die 7. Herren gegen den HSC IV zu Hause antreten. Die Tabelle zeigt klar, wer Favorit war: der SV Arminia, aber Immo sprach in seiner Ansprache von einer knappen Partie, was erst einmal zu gelächter führte. Aber gut sah es tatsächlich nicht aus. Marc noch nicht zurück im Training, Immo total übermüdet, Siggi fehlt, Kilian auch nur einmal beim Training und dort recht frustriert gewesen, Hendrik sagte kurz vorher ab, dadurch rutschte Paul in die Mitte,...aber immerhin konnten wir mit Quinn und Jasper 2 gute Ersatzleute anbieten. Der HSC trat quasi komplett an, also...

Die Partie startete, wie wir es uns definitiv nicht gewünscht haben:
Irgendwie ging bei Marc und Immo gar nichts, spielten sie defensiv, was eigentlich eindeutig Marc's Stärke ist, machte er verhältnismäßig viele Fehler, spielten sie offensiv, was eigentlich Immo's Spiel ist, machte dieser die Fehler. So ging das Doppel verloren.
Auch Paul und Kilian konnten den letzten Satz nicht für sich entscheiden und verloren gegen Doppel 1 knapp 2:3.
Lediglich unsere jungen wilden zeigten, warum sie immer wieder in der Herren eingesetzt werden: 3:1 - damit habt ihr uns im Spiel gehalten.

Marc fuhr nun einen deutlichen Sieg gegen Plücks ein.
Immo konnte heute gegen Reineck nicht punkten.
Kilian hat uns aber weiterhin im Spiel gehalten mit einem verdammt starken 11:1, 11:5 und 11:5 gegen Lange!
Paul fehlten irgendwie die Nerven, führte 2:0 und verlor dann doch 2:3.
Auch Quinn konnte gegen die kurze Noppe von Frau von Heimburg nicht viel ausrichten und musste sich mit 1:3 geschlagen geben.
Die erste Runde komplettierte dann Jasper mit einem super Spiel und erkämpfte sich nach 0:1 einen super 3:1 Sieg.

Damit stand es nach der ersten Runde 4:5. So führte der HSC von beginn an.

Dann musste auch noch Marc gegen Reineck den kürzeren ziehen.
Immo startete mit 2 deutlichen Sätzen und brach dann komplett zusammen, so dass es in den 5. Satz ging. Nun verließen ihn komplett die Kräfte, so dass er kaum noch den Ball erkennen konnte. Beim stand im 5. von 8:10 spielte er wie Jan nach dem Spiel sagte: "Was war denn das? Ballonabwehr am Tisch?" und lachte... aber mehr war nicht mehr drin und was passierte? Er gewann mit 12:10!
Kilian glich dann zum ersten Mal am heutigen Abend aus mit einem knappen 3:2 Sieg.
Jedoch musste Paul auch sein 2. Spiel gegen Lange abgeben. War nicht sein Tag heute, passiert.

Damit lagen wir wieder 6:7 zurück und alles lag nun auf den Schultern unseres Nachwuchses! Das war so nicht geplant!

Quinn lag auch noch 0:2 zurück und der Glaube an einen oder gar 2 Punkte schwanden! Doch er kämpfte sich zurück. Angefeuert von den vom Training übriggebliebenen holte er sich Punkt um Punkt und drehte das Spiel langsam aber sicher. So kämpfte er sich in den 5. Satz und konnte diesen tatsächlich noch für sich entscheiden. Starkes Ding!

Der erneute Ausgleich zum 7:7.

Jasper kam vor dem Spiel zu mir und meinte: "Oh Gott! Kurze Noppe! Ich bin soooo nervös! Ich weiß überhaupt nicht, was ich machen soll!" Ein paar aufbauende Worte, ein paar kleine Tips und einen Schulterklopfer reichten ihm, um den ersten Satz mit 14:12 zu holen. Dann wurde er ruhige und die restlichen "Zuschauer" feuerten ihn weiter an. Danke dafür! Er wurde immer sicherer und machte Punkt um Punkt und sicherte uns zum Schluß tatsächlich einen sicheren Punkt!

Nun kam das Abschlußdoppel, ausgerechnet Marc und Immo, die im ersten schon bescheiden spielten und Immo auch noch am Ende der seiner Kräfte war.
Der erste Satz schien verloren, da es schon 6:10 stand. Was aber dann passierte, konnte an diesem Abend niemand glauben. Der Energy-Drink von Immo schien langsam anzuschlagen (normalerweise hält er davon gar nichts, aber...) und Marc spielte nun wieder mit seiner gewohnten Sicherheit. So drehten die beiden bekloppten den Satz noch tatsächlich zum 12:10!!! Unfassbar!
Es blieb jedoch eng, viele enge Bälle... und dann doch der 5. Satz!
Um 22:19 Uhr kam es dann zum letzten Ballwechsel des Abends und dem glücklichen Ende für den SV A!

Ein knapper Sieg gegen den Tabellenvorletzten, dank einer super starken Leistung von vor allem Kilian, Quinn und Jasper. Stark war auch, dass Marc und Immo sich im Abschlussdoppel zu keiner Sekunde aufgaben.