12.12.14 - 7. Herren verabschiedet sich mit einem Sieg

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

Heute durfte die 7. Herren (Jugend) den TSG Ahlten V im Pokal empfangen. Jugend weil heute wieder 3 Jugend-Spieler aushelfen durften/mussten. Ahlten hatte in dieser Saison jedoch noch keinen einzigen Punkt holen, aber dennoch war klar, jeder muss alles geben. Schön war, dass noch Felix, Ingo und Ecki da waren und zwischen durch immer mal für etwas Stimmung sorgten...

Josef und Immo spielten im ersten Satz (gegen Riggers & Flebbe) beide recht schlecht, aber Josef fing sich und zog Immo tatsächlich ein bisschen mit. Leider ging das Doppel 2:3 verloren, das lag aber keineswegs an Josef!
Kilian und Paul erkämpften sich gegen Messner & Fercho, die wohl stärksten Kontrahenten, einen tollen 3:2 Sieg.
Auch Quinn unn Jasper konnten gegen Hebbelmann und Lenz 3:1 gewinnen.

Auch im Einzel konnte Immo heute gegen Riggers gar nicht überzeugen. Er quälte sich in den 5. und konnte gerade noch 11:9 gewinnen. Riggers sagte aber nach dem Spiel, dass es mit Abstand sein bestes Spiel diese Saison war. Er war wirklich gut!
Auch Kilian konnte gegen Messner gerade so im 5. mit 11:8 gewinnen.
Josef spielte wirklich gut, hatte immer wieder wirklich schöne Aktionen, musste sich aber leider mit 0:3 gegen Hebbelmann geschlagen geben. Jedoch sind die Sätze mit 10:12, 9:11 und 9:11 verdammt knapp gewesen. Schade.
Quinn bekam es mit der eigentlichen Nummer 1 von Ahlten V zu tun. Aber was Quinn da heute ablieferte war schon verdammt stark! 11:5, 11:4, 11:8 ist mal ne deutliche Ansage!
Auch Paul holte ein 3:0 gegen Flebbe raus. Es freut mich, dass er sich in dieser Saison jetzt gefangen hat. Was ich noch erstaunlicher finde, da er für die Spiele regelmäßig etliche Kilometer auf sich nimmt. Danke noch einmal dafür!
Jasper spielte heute deutlich unter seinen Fähigkeiten. Passiert! Er war ja nicht alleine, denn...

Immo spielte gegen Messner auch nicht überragend. Nach 9:11 und 9:11 jedoch, wachte er auf. Beim durchgeben des 3. Satzes dachte Quinn, er hätte etwas falsch verstanden: 11:2! Nun gab er das Spiel nicht mehr aus der Hand: 11:5 und 11:3 hieß es zum Schluß. Geht doch!
Auch Kilian tat sich gegen Riggers besser und holte den 8. Punkt, der den Sieg sicherte.
Schade für Josef, denn gegen Fercho spielte er nun noch besser als schon im ersten Spiel.

Es war ein schöner Abend, nicht nur wegen des Sieges, nein auch weil Ahlten ein sympathischer Gast war, wie auch schon vor 2 Jahren in der Kreisliga.

Euch allen ein frohes Fest und schon einmal einen guten Rutsch ins neue Jahr.