20.11.14 - 7. verliert Spitzenduell

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

Am Mittwoch kam es zum Spitzenspiel zwischen Engelbostel und der 7. Herren vom SV Arminia. Die Chancen auf einen Punkt, oder gar auf einen Sieg wurden schon im Vorfeld für uns gemindert, da Kilian und Hendrik absagen mussten. Verstärkt wurden wir durch Matthias und Frank. Leider werden Kilian und Hendrik auch im letzten Spiel gegen HSC fehlen, aber zurück zum Thema:

Leider konnten Marc und Immo ihr Doppel nicht gewinnen. Im 5. Satz zogen sie den Kürzeren. Zu viele Fehler wurden gemacht, vor allem Immo machte zu viele. Wohl die Angst vor einem erneuten Ausfall durch das Knie.
Siggi und Frank mussten gegen Doppel 1 nach 4 Sätzen als Verlierer vom Tisch.
Umso erstaunlicher, dass Paul und Matthias als einziges Doppel siegreich waren. Freut mich wirklich für die beiden!

Als erstes Einzel durfte Immo gegen Rottmann ran...keine Chance, aber so etwas von gar keine...!
Marc tat sich da schon viel besser gegen Bernhardt, aber unterm Strich leider auch erfolglos.
Schmidt machte es unserem Paul nicht leicht mit seiner Abwehr. Paul wollte einfach etwas zu viel, zu hektisch den Punkt machen. Schade, dennoch gute Leistung
Siggi holte den 2. Punkt für uns gegen Köster und sorgte somit noch einmal für etwas Hoffnung.
Aber auch Frank konnte heute leider nicht siegreich sein. Er musste in einem wirklich tollen offensiven Spiel (von beiden) im 5. (Christian) Paul gratulieren. Egal, morgen wieder in der 8. zwei Siege einfahren!
Matthias tat sich gegen Schmidt B. erstaunlicherweise sehr schwer und konnte leider nur einen Satz für sich gewinnen. Egal, war das erste Mal in der 1. Kreis!

Nun stand es bereits 7:2 für Engelbostel, das Thema war durch.
Vor allem, nachdem Marc auch sein 2. Spiel gegen Rottmann nicht gewinnen konnte. Es sah zwar viel besser aus, als das was Immo gegen ihn machte, aber es reichte leider nicht.

In seinem zweiten Einzel boten aber Immo und sein Gegner Bernhardt noch ein spannendes und hochklassiges Spiel. Nach dem ersten Satz gegen Arminia kam Immo zur Box und meinte "Da könnte was drin sein", danach ging er, begleitet von zögerlichem Kopfnicken der Mannschaft. Auch der zweite Satz musste er abgeben. Vielleicht lag es daran, dass das Spiel an diesem Punkt für uns schon verloren war (Siggi verlor inzwischen sein 2. Spiel gegen Schmidt) und es nur noch um einen Ehrenpunkt für Arminia ging oder Immo konnte einfach zeigen, was er draufhat, wenn er zu seinem Spiel "gezwungen" wird.

Jedenfalls gab es schnelle und spannende Ballwechsel und das Spiel ging hin und her. Immo erkämpfte sich die Oberhand und konnte tatsächlich die nächsten 2 Sätze gewinnen, um dann im 5. tatsächlich das Spiel noch drehen.

Am Montag geht es dann zu Weiß-Blau, wo unbedingt noch einmal ein Sieg her soll, um die Position in der Tabelle zu festigen und auch um den Anschluss auf Anderten zu halten.